Post im Briefkasten, Hout Bay, 11. März 2017

An all unsere Lieben,

mit diesem Rundbrief wollten wir Euch unsere website vorstellen. Entstanden in den letzten Monaten, um unsere Reise und unseren Alltag in Hout Bay zu dokumentieren und Euch daran teilhaben zu lassen. www.kleinerelefant.org.

Leider überschlagen sich heute die Ereignisse in Hout Bay. Das Township, der Mandela Park, brennt. 650 Häuser sind zerstört, Menschen haben ihr Leben verloren, andere ihr Haus und Hab und Gut. Darunter auch Patrik, der uns noch vor 2 Wochen durch sein Township geführt und uns alles gezeigt hat. Auch Philip, ein Mitarbeiter der Cooper-Family, wurde samt seiner Familie obdachlos.

Was fällt uns dazu ein? Wir sind ohnmächtig ob der Ereignisse und werden heute Nacht diese zwei Familien hier im Haus bei uns aufnehmen.

Wir möchten Euch fragen, ob Ihr einen Beitrag zur Linderung der Not leisten wollt. Aus der Entfernung ist es vermutlich nur möglich, mit einer Geldspende zu helfen. Wir werden Reinhard`s KontoNr. angeben.

Fühlt Euch bitte frei, ob Ihr helfen könnt oder wollt. Wir stellen sicher, dass das Geld DIREKT an die beiden Familien gehen wird.

Wenn wir diesen Schock überwunden haben, freuen wir uns wieder über Post von Euch. Bitte per email. Wir haben absichtlich nun doch keinen Blog eingerichtet, um die Flut an Kommentaren zu verhindern. Wer uns schreiben möchte, darf das tun wie in der Vergangenheit auch.

Wie gut, dass es Euch gibt und Ihr uns so wunderbar aus der Entfernung heraus begleitet.

Herzlichen Dank. Euch alles Gute – was haben wir für ein Glück, dass wir so leben und wohnen, wie wir es dürfen, in Freiheit, Sicherheit und Wohlstand.

Wir umarmen Euch,

Reinhard und Monika