Okawango Delta

In Maun buchen wir eine Mokoro-Tour. Anders kommt man auf dem Wasser nicht in das Okawango-Delta. Wir starten um 9 Uhr in dem kleinen Dorf Boro, das überwiegend von den Mokoro-Touren lebt (mehr schlecht als recht!). Bei brütender Hitze stakt uns ein Local bis 14 Uhr auf dem Fluss Boro, und wir sehen eine wunderbar vielfältige und bunte Vogelwelt.

dasMokoro, African Openbill, Pied Kingfisher, Libelle ohne Namen, der Openbill im Gruppenabflug, Libelle (immer noch ohne) Namen, Great Egret, African Jacana, Pygmy Fingfisher, und einen „Unbekannten“.

Tagsdarauf überfliegen wir einen winzigen Teil des Okawango Deltas und staunen über die unendliche Weite dieses Gebietes. Verglichen mit einer Hand samt Unterarm haben wir in dieser einen Stunde Flug gerade mal die Fläche eines Fingernagels gesehen!

26. Februar 2018 monika BOT No Comments